Personenmarke und Reputation

Warum Sie dieses Seminar nutzen sollten

Nicht nur im realen Leben ist es sowohl für Unternehmen als auch für Personen von zentraler Bedeutung, sich einen guten Ruf zu erarbeiten und zu wahren. Gerade im Internet hilft ein professionelles Reputationsmanagement dabei, sich in kurzer Zeit als Marke positiv zu etablieren, und andererseits potenzielle Gefahren zu identifizieren und präventiv einer rufschädigenden Situation entgegenzuwirken.
Markenbildung und Reputationsmanagement sind keine einmaligen Maßnahmen, sondern eine kontinuierliche Arbeit.

Als Zielsetzung jeder Markenbildung müssen Expertenstatus und Expertise ins „kollektive Gedächtnis“ der Zielgruppe übergehen.

KMUs sind sich oft nicht bewusst, wie zentral ein regelmässiges Managen der Reputation ihres Unternehmens, der verschiedenen Marken und Produktbereiche im Internet geworden ist. Wer aktiv in den sozialen Netzwerken unterwegs ist, geht damit auch das Risiko ein, negative Reaktionen oder Kommentare zu erhalten. Das Management des Rufs der Firma im Internet und in den sozialen Netzwerken muss daher fester Bestandteil der eigenen Onlinemarketing-Strategie sein.


Seminarinhalte

Markenbildung

  • Definition der eigenen Zielsetzung und Zielgruppe.
  • Definition der eigenen Marke mit Markenkern und Markenbotschaft.
  • Erstellung eines zeitlich und inhaltlich definierten Maßnahmenplans unter Berücksichtigung branchenrelevanter Ereignisse, Themen und Termine.
  • Expertenstatus durch Profile und Kommunikation auf relevanten Plattformen wie Xing, LinkedIn, Facebook und anderen Netzwerken.
  • Einbeziehung und aktive Nutzung von Mitgliedschaften, Zertifikaten und Referenzen.
  • Professionelle Ausstattung für einen kompetenten Außenauftritt.
  • Wie nutzen Sie Presseerklärungen, Newsletter, Podcast, FB-Bots, CustomAudience, Broschüren und Visitenkarten.
  • Möglichkeiten von Product-Placement und Guerilla-Marketing.

Wahrung der Marke und “ShitStorm-Management“

  • Prozesse und Tools, mit denen Sie ihre Reputation im Internet managen.
  • Ressourcen planen und an relevante Informationen gelangen.
  • Aktionsplan nach dem Entdecken von reputationsschädigenden Informationen.

Teilnehmer & Zielgruppe

Maximal 12 Teilnehmer.
Das Seminar wendet sich an Existenzgründer, Selbstständige sowie Fach- und Führungskräfte aus Unternehmen aller Größen.


Die Inhalte dieses Seminars bieten wir Ihnen auch als InHouseTraining oder Kompaktvortrag an. (Preis auf Anfrage)

Dabei bestimmen Sie Zeit, Ort, Dauer und Teilnehmerzahl. Auch die Inhalte können auf Ihre Wünsche angepasst werden.